Generationen.Dialog.Zukunft. Netzwerk für demografiebewusste Entwicklung e.V.
Team <<

Portrait Ursula Schmid-Berghammer Ursula
Schmid-Berghammer

Kurzvita

Dipl. Soz.arb. (FH); Master of community developement MCD (Hochschulen München/Zürich) Gemeinwesenentwicklung, Quartiersmanagement, lokale Ökonomie. Studium Sozialarbeit (Hochschule Ravensburg-Weingarten) und Mitarbeit im STZ – Sozialplanung, Qualifizierung, Innovation Weingarten (Prof. Dr. S. Kallfass)

Seit 20 Jahren Moderation, Kommunalberatung, Prozessbegleitung. Umsetzung kommunale Entwicklungsbausteine, gemeinsam in Vielfalt-Projekte, Generationen- und Zukunftswerkstätten, Gut Beraten, Nachbarschaftsgespräche, Quartiersimpulse, Projekte in lokalen Agenda 21- Prozessen

Bildungsreferentin Förderlinie „Qualifiziert. Engagiert.“, Lehrbeauftragte an der Hochschule Ravensburg-Weingarten (Sozialplanung/GWA) sowie Mitglied in der LAG für GWA und Stadtteilentwicklung

Referenzen

2020-2021 Prozessbegleitung Landesfamilienrat im Projekt „Konzeptionelle Weiterentwicklung Familienbildung im Landkreis Ravensburg“

020-2021 Prozessbegleitung Führungsakademie im Projekt „Integration durch Zivilgesellschaft und bürgerschaftliches Engagement“ in der Gemeinde Salach

2020-2021 Prozessbegleitung Quartiersimpulse (über AfB) für die Städte Leonberg und Bad Waldsee

2019-2020 Gemeindeentwicklungskonzept Teningen; Fachberatung soziale Themenfelder

2019-2020 Prozessbegleitung „Tübingen inklusiv“. Konzeptionelle Beratung zu integrativen Bürgerbeteiligungs-Workshops im Projekt “10 Jahre barrierefreie Stadt Tübingen“

2019-2020 Prozessbegleitung FaWo (KVJS): Modellprojekt „Anbietergestützte Wohngemeinschaften Senioren“ in Lauchringen (Innovationsprogramm Pflege)

2019-2020 Prozessbegleitung, Bürgerbeteiligung, Nachbarschaftsgespräche für das Stadtteilentwicklungskonzept „Oberreut“, Stadt Karlsruhe

2019 Gut Beraten: “Quartiersentwicklung“ für den Verein „Solidarische Gemeinde“ Gaisbeuren – Reute“ (Landkreis Ravensburg)

2018-19 Prozessbegleitung Führungsakademie: 2 Landkreise zum Förderprojekt: „Integration durch Zivilgesellschaft und Bürgerschaftliches Engagement“. Ein Modellprojekt des Ministeriums für Soziales und Integration

2015-2017 Koordinatorin Helferkreise Asylarbeit im Landkreis Biberach für 13 Kommunen. Ausbildung 2 Zertifikate interkulturelle Kompetenz.

2011-2013 Entwicklung von 2 Familienzentren in Biberach. Modellprojekt der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Konzept, Umsetzung, Dokumentation

2012 Sozialraumanalyse Jugendarbeit Bad Schussenried. Konzept, Umsetzung, Dokumentation. Jugendbeteiligung mit 4 Jugendforen

 

www.sozialnetz-bc.de